Hinweise des Datenschutzbeauftragen

e-Mail vom Datenschutzbeauftragen der RWU, Prof. Dr. Tobias Eggendorfer vom 6.4.2020 an alle Lehrenden der RWU

Guten Abend zusammen,

 

mit der intensiveren Nutzung von BigBlueButton und eLearning entstehen die ersten „wiederkehrenden“ Datenschutzfragen:

 

1) Dürfen Vorlesungen aufgezeichnet werden?

Hier gibt es zwei Fälle:

a) „Retortenvorlesung“ im Kämmerlein ohne Teilnehmer

b) Live-Vorlesung mit Kommentaren, Fragen usw. der Teilnehmer

 

Für a) ist der Fall einfach: Das ist die freie Entscheidung des Dozenten. Wer sich auf Video veröffentlichen will, soll das machen.

 

Die Frage b)ist nicht trivial, grundsätzlich sind Vorlesungen hochschulöffentlich, es kann also jeder daran teilnehmen. Allerdings gilt das nur für die stattfindende Vorlesung, für die stattgefundene gibt es dafür keine Regelung.

Die Aufnahme von Teilnehmern kann deren Persönlichkeitsrechte verletzten, sie kann auch datenschutzrechtlich relevante Verstösse haben. Ich verstehe aber auch den Bedarf der Studenten, gerne eine Vorlesung „nachgucken“ zu können, sei es zur Nachbearbeitung oder weil sie am Termin verhindert waren.

Die Aufzeichnung jedoch ist ein massiver Eingriff, blöde Bemerkungen, freche Fragen - egal was nachher peinlich sein könnte, ist für die nächsten Jahre dokumentiert.

Obwohl BigBlueButton mittlerweile voraussetzt, daß Nutzer sich einloggen, um aufgezeichnete Vorlesungen anzuhören, ist es trivial, sie mit einem ScreenRecorder aufzuzeichnen und ins Internet zu stellen. (Das könnte theoretisch auch schon während der Übertragung passieren) Insofern ist die erste Empfehlung des Datenschutzes: Nicht aufzeichnen.

Die „Notlösung“ kann sein, zu Beginn der Vorlesung die Teilnehmer zu fragen, und sobald einer sein Veto gibt, nicht aufzuzeichnen. Hierzu eignet sich das BigBlueButton-Umfragetool, damit lassen sich die Ergebnisse auch aggregiert einblenden (x% Ja, y% Nein). Durch die Umfrage lässt sich auch ein Gruppendruck verhindern, da die Teilnehmer nicht sehen, wer „Nein“ stimmt. Vor so einer Umfrage wäre über die Folge („für immer abrufbar“) aufzuklären.

 

2) Wartungsmodus für Aufzeichnungen

Ihnen ist vermutlich aufgefallen, daß am Wochenende kurzfristig die aufgezeichneten Vorlesungen nicht verfügbar waren. Das lag daran, daß sich herausgestellt hat, daß die Links zu den Aufzeichnungen von jedermann abrufbar gewesen wären und nicht nur von Hochschulmitgliedern. Das wurde geändert, so daß jetzt ein Passwort abgefragt wird, damit sind die Aufzeichnungen wieder verfügbar.

 

3) Verfügbarkeit der Aufzeichnungen

Die Aufzeichnungen sind nicht unmittelbar nach der Vorlesung da, sondern etwa solang nach der Vorlesung, wie die Vorlesung lang war - der Video-, Folien- und Audio-Mitschnitt muß erst zusammengeführt werden. Das dauert etwas.

 

4) Verfügbarkeit von BigBlueButton

Zusätzlich zu den hausintern verfügbaren Serverkapazitäten wurden in einem Rechenzentrum außerhalb der Hochschule weitere Server angemietet, die im Lauf der Woche in Betrieb gehen. Damit sollten wir einem Digitalansturm in diesem Bereich gewachsen sein.

 

5) Abgabe von Abschlußarbeiten

Gegen eine Abgabe von Abschlußarbeiten als PDF ist aus Sicht des Datenschutzes nichts einzuwenden. Sie sollte sicher erfolgen, hierzu gibt es das Tool Teamdrive, das auch eine revisionssichere Versionierung ermöglicht. Nachträgliche Änderungen an der Abgabeversion in TeamDrive wären also beweisbar. Das kann prüfungsrechtlich relevant sein. Einen Teamdrive-Account bekommen Sie im RZ.

Eine Abgabe könnte auch über Wire erfolgen. Hier wäre die sichere Übertragung auch gewährleistet.

Eine Abgabe per E-Mail ist auch denkbar, allerdings ist hier mangels Verschlüsselungsinfrastruktur keine Sicherheit gewährleistet (https://gnupg.org/ böte dafür das geeignete Tools).

 

Bei der Abgabe über Moodle fiel auf, daß, trägt sich der Teilnehmer nach Abgabe aus dem Kurs aus, der Kursleiter keinen Zugriff mehr auf die Datei hat. Auch ist nicht klar, ob und wie versioniert wird. Damit ist die Abgabefassung nicht nachweisbar.

 

6) Moodle

Moodle kennzeichnet seit heute externe Links durch einen Pfeil nach rechts-oben vor dem Link. Youtube-Videos werden nicht mehr embedded angezeigt. Youtube-Videos sollten generell nur als „further reading“, nicht jedoch als verpflichtender Lehrinhalt zum Einsatz kommen.

 

Viele Grüße

 

  Tobias Eggendorfer

 

 

 

--

 

Prof. Dr. Tobias Eggendorfer

Datenschutzbeauftragter der Hochschule Weingarten Doggenriedstr. 42 (Raum T106) - 88250 Weingarten

Tel:  +49 751 501-9747

Mailto:dsb@hs-weingarten.de


Last modified: Monday, 6 April 2020, 5:11 PM